Duhner Wattrennen

Vor, zwischen und nach den Rennen gibt es hinter dem Deich ein attraktives Angebot an Gastronomie und weiteren Ständen für die ganze Familie. (Foto: ##https://www.duhner-wattrennen.de/startseite/#Tessa Pfeil (2015)##)

Das Wattrennen wird bereits seit 1902 auf dem Meeresboden ausgetragen und bildet einen Saisonhöhepunkt für alle Pferdefreunde. Die Besucher können die insgesamt 12 Rennen von dem zur Naturbühne umfunktionierten Seedeich verfolgen und ihr Glück bei einer Wette herausfordern. Vor, zwischen und nach den Rennen gibt es hinter dem Deich ein attraktives Angebot an Gastronomie und weiteren Ständen für die ganze Familie. Bei einem vielseitigen Musikprogramm können die Besucher den Abend ausklingen lassen.


www.cuxhaven.de


Mehr Informationen über Kulturveranstaltungen in unserem Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

Vogelbeobachtung
Den Kranich-Zug im Norden beobachten. (Foto: MV/R.Lodzig)

Kraniche im Bauernmoor

Im Tister Bauernmoor, in Sittensen, zwischen Hamburg und Bremen nisten zahlreiche Vogelarten, die hier in aller Ruhe in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten sind. mehr →

Nordseeinsel Pellworm
Führt sicher in den Hafen der Ehe, der Leuchtturm von Pellworm (Foto: www.pellworm.de)

Pellworm erleben

Die Nordseeinsel Pellworm bietet in einzigartiger Weise Erholung, Ruhe und Entschleunigung. Die grüne Naturinsel im schleswig-holsteinischen Wattenmeer entdecken Urlauber am besten auf zwei Rädern. LAND & MEER beschreibt einen Rundkurs, der die zahlreichen Sehenswürdigkeiten ansteuert – der aber auch mit dem Auto oder bei einer Fußwanderung erlebbar wird.
mehr →

Internationale Kunst auf der Insel Föhr
Max Liebermann (1847–1935), „Badende Knaben“, um 1899, Sammlung Kunst der Westküste. (Foto: www.mkdw.de)

Museum Kunst der Westküste

In Alkersum ist der preisgekrönte Museumskomplex der Architekten Sunder-Plassmann mit einem engagierten Ausstellungsprogramm und einer hochkarätigen Gemälde-, Grafik- und Fotografiesammlung zur Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts seit 2009 zu einem eigenen Reiseziel geworden. Im Fokus stehen die Themen „Meer und Küste" entlang der Westküste von den Niederlanden über Deutschland und Dänemark bis nach Norwegen. In Führungen und Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden die Besucher dabei an die unterschiedlichsten Medien herangeführt. mehr →

Modellprojekt auf den Inseln und Halligen
Im Spülsaum findet sich anorganisches Material, das über die Nahrungskette letztlich auch den Menschen erreicht. (Foto: www.kuestegegenplastik)

Plastikfreie Nordseeküste

Unter der Schirmherrschaft des BUND-Föhr realisieren die Inseln Föhr und die Hallig Hooge als erste das Modellprojekt „Plastikfrei wird Trend“. mehr →

Fließendes Eisen als roter Faden
In reduzierter Zahl und eingebettet in eine aufregende Szenografie rücken die etwas mehr als 300 Exponate in ein neues Licht. (Foto: Landesmuseen Schloss Gottorf 2016)

Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf

Eisenkunstguss wird allgemein als altmodisch und spröde verbucht. Dabei hat das Material, das im 19. Jahrhundert außerordentliche Beliebtheit genoss, mit seiner zurückgenommenen und kühlen Anmutung eine besondere Ästhetik. Zudem verbergen sich hinter den Objekten oft spannende kunst- und zeitgeschichtliche Phänomene. Wie aber bringt man gusseiserne Objekte zum „sprechen“? Die Antwort darauf gibt das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte seit 2. Juli 2016 wieder in seinem neuen Eisenkunstgussmuseum in Büdelsdorf bei Rendsburg- nach einer Planungs- und Bauzeit von fünf Jahren und einer Gesamtinvestition von rund 2,5 Millionen Euro. mehr →

Zweimast-Toppsegelschoner "Weiße Düne"
Kapitän Jane Both hat einmal Kunst studiert – aber das Segeln auf dem Wasser war schon immer ihre große Leidenschaft. (Foto: Cross Media Redaktion/Negwer)

Törn durch die Lagune von Usedom

Mit dem Zweimaster „Weisse Düne“ und Kapitänin Jane Bothe geht’s raus aufs Achterwasser, das die Insel vom Festland trennt. Eine Tour auf die sanfte Segelart.
mehr →