Duhner Wattrennen

Vor, zwischen und nach den Rennen gibt es hinter dem Deich ein attraktives Angebot an Gastronomie und weiteren Ständen für die ganze Familie. (Foto: ##https://www.duhner-wattrennen.de/startseite/#Tessa Pfeil (2015)##)

Das Wattrennen wird bereits seit 1902 auf dem Meeresboden ausgetragen und bildet einen Saisonhöhepunkt für alle Pferdefreunde. Die Besucher können die insgesamt 12 Rennen von dem zur Naturbühne umfunktionierten Seedeich verfolgen und ihr Glück bei einer Wette herausfordern. Vor, zwischen und nach den Rennen gibt es hinter dem Deich ein attraktives Angebot an Gastronomie und weiteren Ständen für die ganze Familie. Bei einem vielseitigen Musikprogramm können die Besucher den Abend ausklingen lassen.


www.cuxhaven.de


Mehr Informationen über Kulturveranstaltungen in unserem Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

Winter auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen:
Winterwunder: Das Paket mit Angeboten für Besucher ist von Dezember bis März genauso prall gefüllt wie im Sommer. (Foto: Erlebnis Akademie AG)

Seeadler im Synchronflug und andere Winterwunder

Ein Seeadler-Paar balzt im Synchronflug hoch über der Ostsee. Ein Buntspecht nascht aus seiner Vorratskammer in der großen Rotbuche. Und bei der Vollmondwanderung auf dem Baumwipfelpfad ist die Sicht in kalten Nächten besonders gut. Im Naturerbe Zentrum Rügen gibt es auch im Winter viel zu erleben. Denn die Natur schläft nicht in der kalten Jahreszeit, sie tickt nur anders. mehr →

Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH (W.D.R.)bestellt Katamaran
An Bord des 34,15 m langen und 10,50 m breiten Aluminiumkatamarans werden im Sommer bis zu 250 Fahrgäste Platz haben . (Foto: www.faehre.de)

Neue, schnelle Verbindungen ab 2019

Facebook Meldung der Reederei: Die Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH (W.D.R.) und die niederländische Werft Scheepswerf Talsma haben den Vertrag zum Bau eines Katamarans für den Einsatz im nordfriesischen Wattenmeer unterzeichnet. Der rund 34 m lange Neubau wird zur Saison 2019 in Dienst kommen und das bestehende W.D.R.-Angebot um schnelle Verbindungen für Fahrgäste ohne Auto erweitern. mehr →

LAND & MEER Rezept der Woche: Austern natur und gebacken
Frische Austern sind vielleicht nicht jedermanns Sache, aber probieren sollte man sie einmal. (Foto: Dieck/Vogt)

Für wahre Kenner

Austern galten hier im Norden schon immer als Delikatesse, obwohl sie früher in großen Mengen auf Austernbänken vor der Schleswig-Holsteinischen Küste wuchsen. Durch hemmungsloses Überfischen wurden die aber Bänke komplett zerstört. Heute gibt es wieder eine kleine erfolgreiche Austernzucht im Wattenmeer vor Sylt. mehr →

Langeoog – Erfolg für die Berger
Im Moment (02.11.2017, 12:00 Uhr) befindet sich der Frachter im Anhang eines Schleppers auf dem Weg nach Wilhlemshaven.

Die "Glory Amsterdam" schwimmt wieder

Schon gestern wurde klar, dass der Bergungsversuch wohl gelingen würde. Nach dem Abpumpen von Ballastwasser begann der 225 Meter lange Frachter aufzuschwimmen. Heute wurde er vom Sand gezogen und befindet sich auf dem Weg nach Wilhelmshaven. mehr →

LAND & MEER Rezept der Woche: Rote Be(e)te Suppe – Betenbartsch
Frische Rote Bete gibt es beim Gemüsehändler das ganze Jahr über. Unsere ostpreußischen Nachbarn kochten daraus immer Betenbartsch, ein leckeres schnell gemachtes Süppchen. (Foto: Dieck/Vogt)

Die schwierige Knolle

Beim Gemüsehändler wird sie wegen ihres Aussehens gern übersehen, über die richtige Schreibweise der roten Rübe ist man sich auch nicht einig und die meisten kennen die rote Beete sowieso nur aus dem Glas als Beilage oder im roten Heringssalat. Schade, denn die Knolle hat einiges in sich, das man unbedingt kennenlernen sollte. mehr →

LAND & MEER Rezept der Woche: Graved Lachs mit Honig-Senfsauce
Eine ganze Lachseite mit Haut eignet sich ganz vorzüglich zum Beizen. Vier Tage sollte er reifen, bevor die Gäste kommen. (Foto: Dieck/Vogt)

Unter Druck gereift

Früher wurde er im feuchten Sand vergraben. Heute lagert er mit Gewichten bewehrt im Kühlschrank. Graved Lachs – der Name kommt von den Wikingern – ist einfach herzustellen, fordert aber einige Tage Geduld, denn er muss reifen, damit er lecker und haltbar wird. mehr →